Spulenwicklung / Packenwicklung

Wir verfügen europaweit über die größte Kapazität in gespulter Wickelausführung. Sie wird durch mehrere Spaltspulanlagen sowie Einzelspuler erreicht. Bis zu 20 Spulen werden in einem Arbeitsprozess parallel aufgewickelt. Durch die oszillierende Wickeltechnik der Mehrfachspuler kann das Band mit vielfacher Laufmeterlänge gegenüber herkömmlich produzierten Ringen gewickelt werden. Die einzelnen Streifen sind per Laser als Transportnaht miteinander verschweißt.

Das bedeutet, dass Sie durch die gerin­geren Ringwechsel an Ihren Maschinen eine erheblich höhere Produktivität erzielen können. Die wenigen enthaltenen Schweißstellen werden farblich gekennzeichnet.

Auf Spulen gewickeltes Band wird in diversen Abmessungen und Kantenausführungen nach Ihren Vorgaben gefertigt.

Details zu Spulenwicklung / Packenwicklung

Material
Edelstahl
Dicke
0,10 – 4,00 mm
ab 4. Quartal 2019 bis 6mm
Breite
4 – 60 mm
Toleranz
abweichende Stärken und Toleranzen auf Anfrage
DIN EN ISO 9445-2:2010 nach Vereinbarung
Innendurchmesser
127mm , 305mm , 406mm , 508mm , andere auf Anfrage
Außendurchmesser
max. 1.200 mm
Kantenausführung
gk –  geschnittene Kante
sak – strehlarrondierte Kante
wak – walzarrondierte Kante
Sonderkante

Die Einzeladern werden zu Endlosringen verschweißt.

Schweißverfahren

  • Abbrennstumpfschweißverfahren, Nachglühen möglich
  • Laserschweißverfahren
  • 75° WIG- Schrägschweißung, Schweißnahtglättung
  • Kennzeichnung schwarz / rot – nach Wahl

Besonderheiten:

  • Seitenscheiben aus Kunststoff oder Holz
  • Pappwickelkern
  •  Kunststoff- oder Stahlspulen
  • Bei besonderen Breiten- / Dickenverhältnissen werden Spulen mit Seitenscheiben als Bandsicherung verwendet.
  • Mindestlosgröße 1 Spule (500 kg)